Schließen

Specialist in Asia Pacific, Japan, China, India and South East Asia and Global Emerging Market equities.

Discover more
Schließen

Specialists in equity portfolios in Asia Pacific, emerging markets, global and sustainable investment strategies

Discover more
Schließen

Our philosophy is very simple. We are constantly searching for high quality businesses and when we acquire them, we will work relentlessly with them to create long-term sustainable value through innovation, ESG-led and proactive asset management.

Discover more

Ansatz für verantwortungsvolles Investieren

Stewardship und Integration von ESG-Kriterien

Das Global Fixed Income Team definiert verantwortungsvolles Investieren als einen Investmentprozess, der neben herkömmlichen Finanzkennzahlen auch Umwelt-, Sozial- und Unternehmensführungsindikatoren berücksichtigt. Dabei ist zu beachten, dass im Rahmen unseres Prozesses keine Vorauswahl nach ethischen Kriterien getroffen wird. Wir berücksichtigen ESG-Faktoren gemessen an den Auswirkungen, die sie auf das Finanzergebnis haben können.

Bei First Sentier Investors sind wir überzeugt, dass eine umfassende Kreditrisikobeurteilung über die herkömmliche Finanzanalyse hinausgehen und eine Vielzahl von Faktoren und Triebfedern berücksichtigen muss. Wir integrieren ESG-Faktoren in den Bottom-up-Prozess unserer Kreditrisikoanalysen, um Abwärtsrisiken und den relativen Wert im Vergleich zum Markt und einer Vergleichsgruppe besser einschätzen zu können. Alle Wertpapiere, die wir analysieren, erhalten eine ESG-Risikobewertung. Anhand von branchenführenden quantitativen Tools wie Sustainalytics, MSCI und RepRisk können wir wichtige Sektoren sowie idiosynkratische Dynamiken und Risiken eingehend analysieren, um unsere eigenen Fachkenntnisse zu ergänzen.  

Ein Vergleich der ESG-Richtlinien und -Praktiken von Anleiheemittenten im Rahmen unseres Prozesses zählt für uns zum Risikomanagement, wodurch die ESG-Risikobewertung ein wichtiger Bestandteil unserer Titelauswahl wird. Wenn die ESG-Analyse richtig durchgeführt und auf mögliche Ereignisse ausgerichtet wird, die sich auf die Anleihekurse auswirken können, werden sich die Vorteile für Anleger unserer Überzeugung nach mit der Zeit einstellen.

Da die Bewertung von ESG-Risiken Teil der Ideengenerierungsphase ist, profitieren alle Kundenportfolios davon, dass diese Faktoren berücksichtigt werden. Da die Produktentwicklung unabhängig von der Ideengenerierung erfolgt, haben Kunden die Möglichkeit, in die Gestaltung ihrer Portfolios noch ESG-Faktoren einfließen zu lassen. Eine Option dafür ist eine negative oder positive Vorauswahl. Wir können mit unseren Kunden zusammenarbeiten, um bei der Entwicklung ihrer Lösungen andere ESG-Konzepte zu berücksichtigen, die ihren Ansichten und Anforderungen entsprechen.

Bewertung und Überwachung 

Analysten identifizieren ESG-Risiken im Rahmen ihres Bottom-up-Research. Wir analysieren ESG-Risiken nach einem eigenen Rahmenkonzept, woraus sich unser internes ESG-Ranking ergibt. Analysten berücksichtigen diese Risiken während ihres eigenen Research, indem sie eine Vielzahl sonstiger Faktoren heranziehen, die die Bewertung kursfokussierter Risiken ergänzen.

Die Analyse und Bewertung von ESG-Angelegenheiten bei einem Unternehmen hilft uns, Risikoquellen zu identifizieren, die wir in den Finanzabschlüssen allein vielleicht nicht vollständig erfasst hätten. Diese und unsere anderen Relative-Value-Faktoren ermöglichen es uns, eine ausführlichere Einschätzung des Ausfallrisikos zu formulieren, als dies mit der Bilanz möglich gewesen wäre. Dadurch gelangen wir zu einer eingehenderen Einschätzung der Relative-Value-Renditen, indem wir die Risikoverteilung bei Fehlbewertungen am Markt identifizieren können.

Engagement 

Wir versuchen, einen Dialog mit der Unternehmensleitung von Emittenten zu führen, um ESG-Faktoren und ihre potenziellen Auswirkungen auf die Marktposition eines Unternehmens besser zu verstehen. Unser Hauptaugenmerk gilt dabei zusätzlichen Tail-Risiken, die mit herkömmlichen ESG-Tools nicht so einfach erkennbar sind. Auch wenn dies nicht immer möglich ist, bemühen wir uns dennoch um einen Dialog mit den Unternehmen über ESG-Fragen, um die Risiken aus deren Perspektive besser zu verstehen. Dadurch können wir ein möglichst umfangreiches und fundiertes ESG-Risiko-Overlay für unser Relative-Value-Anleihenkonzept ausarbeiten. Diese Informationen wirken sich nicht nur auf das interne Kreditrating aus, das wir letztendlich vergeben, sondern fließen auch in unsere Bewertung der Faktoren ein, die alle anderen Risikopositionen in von uns analysierten Anleihen betreffen können.

Fallstudien

Wir sind überzeugt, dass ein klares Bekenntnis zu Verantwortung, „Stewardship“ genannt, einen starken Ansatz für verantwortungsvolles Investieren ausmacht und dass es im besten langfristigen Interesse unserer Kunden ist, wenn verantwortungsvolles Investieren im Mittelpunkt unserer Investmenttätigkeiten steht. Schon seit mehr als zehn Jahren entwickeln wir die Praktiken und Prozesse all unserer Ressourcen weltweit systematisch und kontinuierlich weiter.

Ausführlichere Informationen finden Sie auf unserer interaktiven Fallstudienkarte