Wichtiger Hinweis Klicken Sie hier, um zu maximieren

RISIKOFAKTOREN

Bei diesem Dokument handelt es sich um Finanzwerbung in Bezug auf The First Sentier Emerging Markets Debt Strategy. Diese Informationen richten sich ausschließlich an professionelle Anleger innerhalb des EWR und andernorts, wo dies gesetzlich zulässig ist. Eine Anlage geht mit bestimmten Risiken einher, unter anderen mit den folgenden:

  • Der Wert von Anlagen und daraus erzielte Erträge können sowohl sinken als auch steigen und sind nicht garantiert. Anleger erhalten unter Umständen einen wesentlich geringeren als den ursprünglich investierten Betrag zurück.
  • Kreditrisiko: Die Emittenten von Anleihen oder ähnlichen Anlagen zahlen bei Fälligkeit unter Umständen keine Zinserträge oder leisten keine Tilgungszahlungen.
  • Zinsrisiko: Zinsen wirken sich auf den Wert von Anleihen aus: Bei steigenden Zinsen fällt der Wert der Anlage und umgekehrt.
  • Schwellenländerrisiko: Die Märkte der Schwellenländer bieten unter Umständen nicht das gleiche Maß an Anlegerschutz als ein Markt in einem Industrieland und können mit höheren Risiken einhergehen als Anlagen an Märkten von Industrieländern.
  • Risiko der Kapitalminderung durch Kosten: Die Gebühren und Kosten können aus dem Kapital der Anlage bestritten werden. Werden Kosten aus dem Kapital bestritten, reduziert sich dadurch das Potenzial auf Kapitalzuwachs.
  • Risiko von Anlagen unter Investment Grade: Schuldtitel unterhalb von Investment Grade sind spekulativ und gehen infolge von Änderungen an der Bonität des Emittenten mit einem höheren Ausfall- und Kursänderungsrisiko einher, als Schuldtitel mit Investment Grade. In Zeiten allgemeiner Wirtschaftsschwäche können die Marktpreise schwanken und deutlich zurückgehen.

Weitere Angaben über die Unternehmen, die diese Informationen herausgeben, und die erwähnten Fonds entnehmen Sie bitte den Allgemeinen Geschäftsbedingungen und dem Abschnitt „Wichtige Informationen“ weiter unten.

Eine vollständige Beschreibung der Bedingungen einer Anlage und ihrer Risiken entnehmen Sie bitte dem Prospekt und den Wesentlichen Informationen für den Anleger (KIID) für jeden Fonds.

Sollten Sie Zweifel über die Eignung unserer Fonds für Ihre Anlagebedürfnisse haben, wenden Sie sich bitte an einen Anlageberater.

Anleihen Schwellenländer

Anleihen Schwellenländer

Gerade im derzeit herrschenden Niedrigzinsumfeld können mit Anlagen in Schwellenländeranleihen attraktive Renditen erzielt werden, die über den Renditen anderer Anlageklassen von Anleihen liegen.

Jamie Grant

Head of Emerging Markets Debt und Asian Fixed Income

Zugang zu schnell wachsenden und vielfältigen Volkswirtschaften

Schwellen- oder Entwicklungsländer bieten mehr Chancen auf Wirtschaftswachstum (aufgrund der niedrigeren Vergleichsbasis). Das Aufwärtspotenzial für Anleger ist höher als in Industrieländern. Die Schwellenländer – und ihre Anlageuniversen – wachsen und entwickeln sich weiter, wodurch Chancen für Überschussrenditen und Diversifizierung entstehen.

Wir suchen vorausschauender nach Wachstumschancen

Ganz gleich, ob unsere Kunden aus unserer Palette aktiv gemanagter Strategien auswählen oder sich eine individuellere Lösung wünschen, sie bekommen einen bewährten Investmentprozess, der kontinuierlich auf das Erzielen risikoadjustierter Renditen ausgerichtet ist. 

Warum Sie mit uns investieren sollten

  • Diversifiziertes Engagement in den Schwellenländern: Unsere Strategie besteht aus Anlagen in Staatsanleihen, Quasi-Staatsanleihen und Unternehmensanleihen. Durch unseren Investmentprozess können wir flexibel dort investieren, wo am Markt Chancen bestehen, um Renditen für unsere Kunden zu erzielen.

  • Maßgeschneiderte Portfolios: Individuell auf unsere Kunden und ihre unterschiedlichen Bedürfnisse zugeschnitten. Wir arbeiten eng mit unseren Kunden zusammen, um ihre Anlageziele zu erreichen.

  • Bewährte Erfolgsbilanz: In den vergangenen zehn Jahren ist es uns gelungen, in allen Marktphasen und Wendepunkten in einzelnen Ländern erfolgreich zu investieren. Und nicht nur das: Dank unseres aktiven Anlagestils und unseres Fokus auf Risikomanagement konnten wir auch Abwärtsschutz bieten.

  • Integration von ESG-Kriterien: Einzelne Länder und Unternehmen betreffende ESG-Kriterien sind ein wesentlicher Teil unseres internen Research.

Herausragendes Research hilft uns, Chancen zu nutzen

In den Schwellenländern dauert es häufig etwas länger, bis Entwicklungen – positive wie negative – eingepreist sind. Durch unser herausragendes Research und unsere systematischen zukunftsorientierten Analysen können wir diese Fehlbewertungen nutzen, indem wir Situationen identifizieren, in denen der Konsens zu optimistisch oder zu pessimistisch geworden ist. 

Fallstudie

Warum wir Fehlbewertungen in der Türkei beobachten

In der Türkei wurde der Konjunkturaufschwung durch die Pandemie massiv beeinträchtigt. Nachdem der Kampf gegen die COVID-19-Pandemie angelaufen war, wurden in der Türkei einige der seit Mitte März verhängten Beschränkungen wieder gelockert. Die Ende Juni vom Gesundheitsministerium veröffentlichten Daten waren ermutigend, denn die Neuinfektionen und die täglichen Todesfälle hatten ihren Höhepunkt erreicht und die Zahl der Genesenen befand sich im Aufwärtstrend.  Der Erfolg in der Bekämpfung der Pandemie und der frühe Beginn einer Normalisierung erwiesen sich als positiv und das Haushaltsdefizit stieg langsamer.

Vorsicht besteht jedoch immer noch und ist auch geboten, denn nach der Lockerung der Beschränkungen könnte es zu einer zweiten Infektionswelle kommen.  Eine etwaige Konjunkturerholung wird durch die schwache Auslandsnachfrage gedämpft, bis sich die türkischen Exportmärkte, insbesondere Europa, erholt haben.  Die Zukunft des Tourismus, einer Schlüsselbranche sowohl für die offizielle als auch die Schattenwirtschaft, hängt vom globalen Erfolg gegen die Pandemie und einer Lockerung der weltweiten Reisebeschränkungen ab.

Wir haben in Zeiten von Fehlbewertungen Chancen in der Türkei genutzt. Türkische Anleihen entwickelten sich volatil und erforderten diszipliniertes Investieren. Zu den Faktoren, die zuletzt unsere Positionierung bestimmten, zählten technische Marktdaten, Bewertungen, Vertrauen in die Stärke der türkischen Institutionen und geopolitische Entwicklungen.

Was die Fundamentaldaten von Anleihen angeht, ist indes ein starker Fokus erforderlich.  Zu den wichtigsten Aspekten zählen USD-Liquidität und das Nettoauslandsvermögen der Zentralbank.  Wenn sich die Leistungsbilanzposition der Türkei wegen einer schwächeren Währung drastisch wendet, beschert das dem Land normalerweise Wachstum. Für die Türkei bedeutet der globale Fiskal- und Wachstumsschock durch die Pandemie jedoch, dass wir vorsichtig bleiben, bis das Haushaltsdefizit unter Kontrolle ist und die türkische Währung sich ohne weitere Reduzierung der USD-Reserven stabilisiert.  

Wie kann ich Schwellenländeranleihen in meinem Portfolio nutzen?

Verschiedene Wachstumsquellen in einer Anlageklasse

Es gibt eine Vielzahl an idosynkratischen Faktoren, die die Renditen in den Schwellenländern bestimmen. Unseren Kunden steht ein breites Spektrum an Risiko- und Renditechancen zur Verfügung. Zudem können sie enorm von dem Wirtschaftswachstumsgefälle zu Industrieländern profitieren und erhalten Zugang zu einer Vielzahl an Regionen, Ländern und Sektoren.

Rendite

Wir bieten unseren Kunden das Potenzial für eine höhere Rendite als die meisten festverzinslichen Anlageklassen.

Wachstum

Wir ermöglichen unseren Kunden Diversifizierung über die wirtschaftlichen Triebfedern der Schwellenländer, wodurch idiosynkratische Chancen entstehen.

Diversifizierung

Wir bieten unseren Kunden Zugang zu Investment-Grade- und Hochzinsanleihen, Hartwährungs- und Lokalwährungsanleihen sowie Staatsanleihen, Quasi-Staatsanleihen und Unternehmensanleihen.  Eine vielfältige Anlageklasse mit unterschiedlichen Risiko-Rendite-Merkmalen, die auf spezifische Ziele zugeschnitten werden können. 

Team

Mark Bodon

Senior Portfolio Manager

Bilal Khan

Portfolio Manager

Möchten Sie jetzt investieren?

Wenden Sie sich für ausführlichere Informationen bitte an unser Vertriebsteam.